Tätigkeitsbericht des Arbeitskreises Energie und Umwelt (AK EU)

Der AK EU hat in diesem Halbjahr wieder Beratungen in Bezug auf Wohnen und energiesparendes Verhalten für einzelne Interessierte durchgeführt.

Des Weiteren wurde sich hauptsächlich um die Einführung eines Lastenrad Verleih gekümmert. Dieser könnte leider noch nicht eingeführt werden, da noch Vertragliche Rahmenbedingungen gefunden werden müssen und Personen die den Verleih mit übernehmen.

Darüber hinaus, haben sich im Juni nach dem KA einige neue Personen dem AK EU angeschlossen, um gegen die steigenden Wohnkosten vorzugehen.
Da vor uns, schon einige Maßnahmen vom AK EU durchgeführt worden sind, erörtern wir, wie man auf einer politischen Ebne am Sinnvollsten vorgeht. Wir halten dies für das nachhaltigste Vorgehen, da materielle Vorhaben ein gewisses Budget benötigt, was nacher nur geringe Auswirkung hat.

Tätigkeitsbericht AK Energie & Umwelt

Da der AK EU seinen Sprecher relativ gegen Ende des Jahres gewechselt hat kann Ieider nur von dieser kurzen Zeit berichtet werden.

Im AK haben wir uns über mögliche Projekte ausgetauscht. Das zurzeit verfolgte Projekt, ist sich darum zu kümmern, ein Lastenrad anzuschaffen.
Für die Anschaffung haben wir uns damit auseinandergesetzt, wo das Lastenrad untergebracht werden könnte. Hier eignett sich der Kellerzwischenraum des K5.
Des Weiteren haben wir uns damit auseinandergesetzt, wie man den Verleih am besten regelt. Hierfür eignet sich fürs erste das Wiki, was man so ähnlich wie bei der Belegung des Kraftraums gestallten würde. Falls die Ausleihe intensiever werden kann man ein Buchungssystem anlegen, wie es bei der Sauna schon gibt.
Um die Anschaffung umzusetzten, haben wir einen Antrag auf dem KA versucht einzureichen, allerdings war es zu kurzfristig, da die Informationen frisch waren und die Diskusion von 2019 vom KA noch nicht dem AK bekannt waren. Damit 2022 nochmal eine Diskusion auf dem KA stattfinden kann hat sich der AK Sprecher mit Angeboten von Lastenrädern auseinandergesetzt und nach verschiedenen Fördermöglichkeiten gesucht. Darüberhinaus wurde eine Vorlage für eine Unterstützerliste erstellt, um bei den HaDiKo Bewohnern für die Anschaffung des Lastenrad zu werben und deren Interesse heruszufinden.

Des Weiteren hat der Sprecher jemand beraten, der sich über ein dauernd brennedes Licht in den Toiletten gewundert hat.