Tätigkeitsbericht ZapfMi

Als Freund des edlen Kulturguts der isotonischen Erfrischungsgetränke konnte ich im letzten Halbjahr endlich meine Arbeit als ZapfMi aufnehmen. So konnte durch verschiedene Verleihe die Grundversorgung mit Bier auf kleineren und größeren Feiern sichergestellt werden. Dies erforderte einen fachgerechten Auf- und Abbau der Zapfanlagen, eine regelmäßige chemisch-mechanische Reinigung für beste Bierqualität, sowie mit großer Aufopferung persönlich durchgeführte Qualitätskontrollen zu allen Tages- und Nachtzeiten. Auch kleinere Wartungsarbeiten an den Spendern des geliebten Hopfentees und vereinzelt benötigter Notfallsupport, gehörten zu meiner Arbeit als ZapfMi, sodass die Quelle des studentischen Lebens nie versiegt. Prost!

Tätigkeitsbericht Waschmaschinenministerium 1. HJ 2022

Im Zeitraum seit Januar 2022 haben sich die Waschmaschinenminister (Thomas DB6 und Cindel DB5) um den Verkauf von Waschmaschinenkarten und die Hilfe bei Problemen mit den Maschinen im Waschraum K3 gekümmert. Zusätzlich wurde mit Miele der Tausch von defekten Elektronikteilen im neuen (unbenutzten) Trockner ausgehandelt.

Zu den wiederkehrenden Tätigkeiten der Minister gehörten die Entsorgung herrenloser Kleidungsstücke im zwei Wochen Turnus und die Beseitigung von Müll oder anderen Hinterlassenschaften der Bewohner. Mittlerweile werden die 90°C Wäschen mit Vollwaschmittel im unbefüllten Zustand monatlich durch geführt, da durch das Waschaufkommen sonst den entstehenden Rückständen in der Maschine zu groß werden würden. Diese Maßnahme verlängert die Haltbarkeit der Maschinen. Pro Quartal werden die Maschinen auch mit speziellem Reiniger (auch zur Entkalkung) behandelt.
Eine der Maschinen wurde durch eine etwas umfangreichere Reparatur vor dem Verschleiß-Tod gerettet, sodass die Neuanschaffung von Maschinen verschoben werden konnte.
Zukünftig wird aber vermutlich der Preis pro Wäsche/Trocknung erhöht werden müssen.

Tätigkeitsbericht K1 Dachterrassenministerium 1. HJ 2022

Wie jeden Sommer verleihen wir fleißig unseren Steingrill und sorgen dafür, dass unsere Mieter die Terrasse ordentlich hinterlassen.

Außerdem ist uns endlich ein Licht aufgegangen, genauer zwei, die uns Herr Barisch freundlicherweise installiert hat. Ein drittes Licht erhellt nun zusätzlich den Basketballplatz.

Wir haben zudem eine Kabeltrommel bestellt, die bald verliehen werden kann – leider gab es Lieferschwierigkeiten.

Unsere Vergütung als Minister möchten wir 50/50 aufteilen.

Tätigkeitsbericht Foodsharing Ministerium

Im vergangenen Halbjahr waren die Haupttätigkeiten der Foodsharingministerin die Pflege der EUFF Küche und die Ausbildung neuer Foodsharing Helfer für Verteilungen. Um zukünftig allen Helfern die selbe Wissensgrundlage für die Verteilungen und den Umgang mit den Lebensmittel zu geben, wurde eine kleine Schulung konzipiert, nach deren Absolvierung Helfer Zugang zur EUFF Küche erhielten und die Erlaubnis hatten, Verteilungen selbst durchzuführen. Für alle Bewohner des HaDiKo wurde am 8. März 2022 in der Online-Version der K1 Bar eine Informationsveranstaltung zu Foodsharing allgemein und dem Ministerium abgehalten. Ende des Halbjahres waren 14 Helfer aktiv.

Das Ministerium versorgte auch sich in Quarantäne befindliche Bewohner und sammelte Lebensmittel für das Heimfest im Juli.

Für den wieder aufzubauenden Verteiler im K1 wurde das benötigte Material bereits besorgt, die Umsetzung der Baumaßnahmen ist für den Sommer/Spätsommer geplant. Der Verteiler wurde hin und wieder für Brot oder Gemüse und Trockenwaren während des letzten Halbjahres genutzt.