K4 Netzwerkverkabelung

Aufgrund der Umbauarbeiten im K4 – dem Gebäude, in dem auch unser
Netzwerk-Uplink zur Universität liegt – wird es in absehbarer Zukunft zu
einem größeren Netzwerkausfall kommen. Da wir dies diesmal schon recht
gut abschätzen können, möchten wir euch frühzeitig informieren. Bitte
stellt euch für den 2. August darauf ein, dass potentiell den ganzen Tag
über kein Zugang zum Universitätsnetz (und damit auch zum Internet) und
für die K4-Bewohner sogar gar kein Netzwerk vorhanden ist.

In dieser Zeit werden wir sowohl die Verkabelung im K4 von den alten auf
die neuen Netzwerkkabel umstellen, als auch unseren Glasfaser-Uplink zur
Universität in den Poolraum verlegen.

Ihr werdet natürlich nocheinmal zeitnah informiert, wir hoffen dass wir
zu diesem Zeitpunkt dann auch den Zeitrahmen des Ausfalls schärfer
eingrenzen können.

Gruß, Andreas Gonschorek

Umbau der Glasfaserverkabelung

Von Montag 16. November bis Mittwoch 18. November werden im Hadiko die Glasfaserkabel umgebaut. Es werden neuen Kabel von K2 unten nach K2 oben und von K3 Keller nach H3 und G3 gelegt. Der jetzige Hauptknotenpunkt wird von H3 in den Keller verlegt. In diesen 3 Tagen wird das Netz teilweise oder komplett nicht verfügbar sein. Wir versuchen die Ausfallzeiten so gering wie möglich zu halten.

K2 Netzwerkverkabelung Teil 8 – Los geht’s!

Guten Morgen,

ab heute morgen werden die Anschlüsse an den Patchpaneln gepatcht.

Da wir einen Parallelbetrieb der neuen und der alten Anschlüsse fahren sollte es kaum zu größeren Ausfallzeiten kommen.

Aber da eh bald Ostern ist fahren doch hoffentlich alle zu ihren Familien nach Hause 😉

Betroffen sind momentan D6 – D/E/F4.

Gruß, Thomas E107

Vorläufige Pläne für das K3

Hallo,

wenn das K3 schon umgebaut werden soll so möchte ich folgende Wünsche festhalten:

  • Austausch der Netzwerkkabel und Netzwerkdosen (ähnlich wie im K2) und somit zukunftsweisende Anbindungsmöglichkeit mit bis zu 10GBit
  • Neuverlegung der Lichtwellenleiter
    • K2 -> H3 ==> K2 -> K3 -> Serverraum
    • K1 + DB -> H3 ==> K1 (+ DB) -> K3 -> Serverraum
    • K4 -> H3 ==> K4 -> K3 -> Serverraum
    • K5 -> H3 ==> K5 -> K3 -> Serverraum
    • (?)I3 -> H3 ==> Aussenanbindung -> K4 -> Medienwandler -> K3 -> Serverraum
  • Zusätzliche Lichtwellenleiter
    • H3 -> Serverraum
    • G3 -> Serverraum
    • H3 -> G3
    • Serverraum K3 -> Serverraum K5 (eventuell)
  • Aufrüstung der Switcheschränke
  • Neuverkaberlung der Switcheschränke

Es könnte sein, dass ich nun was vergessen habe. Größtes Ziel ist es den Hauptswitch, unseren „Summit i1“ in den klimatisierten Serverraum zu verlegen. Dazu sind diverse Neuverkabelungen nötig. Ich bin gespannt was die Zukunft bringt.

K2 Netzwerkverkabelung Teil 6

Hallo,

es besteht nun die Einigung, dass die Anschlüsse vom Türbereich wegkommen und auf der Wand in Bodennähe montiert werden, die direkt zum Fenster verläuft. Dabei sollen diese in das vordere Drittel nach dem Waschbecken/Schrank kommen.
Dazu werden ab Montag Kabelkanäle verlegt.

Angefangen wird auf D,E,F 5. D6 ist hier ausgenommen da die Kabel zu kurz sind (Ja, dort werden die Anschlüsse über der Tür montiert).

K3 – Der Anfang

Vorgestern wurde das K3 besichtigt. Ich weiß noch nicht das Ergebnis.

Im Gegensatz zum K2 sollen Kabelkanäle zum Einsatz kommen. Es wird auch hier eine Neuverkabelung geben.

Im gesamten soll das K3 auch eine komplett neue Lichtwellenleiter Verkaberlung erhalten. Dort befinden sich auch die Hauptnetzwerkelemente.

Der momentane Zustand ermöglicht keine Wartung der Leitungen, sodass hier in Zukunft gleich gehandelt werden sollte. Sonst ist es in Zukunft evtl. nicht mehr möglich.

K2 Netzwerkverpfuschung Teil 5

Hallo,

der Geschäftsführer Herr Divisek hat sich leider nicht so ganz an die Absprachen gehalten wie ich erhofft hatte. In Zukunft erfolgen diese nur noch schriftlich. Das erspart einem viel Arbeit und Stress.

Situation ist folgende: Es war angeblich abgesprochen, dass die Netzwerkdosen über der Tür sein sollen (was nicht stimmt).
Es wird auf mein bitten hin ein paar Meter im Zimmer über gelassen, damit man, falls die Kosten es ermöglichen die Dose an eine andere Position setzten kann.

Problematisch hierbei ist, dass manche Bewohner ihre Zimmer ziemlich zugemüllt haben. Das ist das größte Problem, da hier die Zeit einen entscheidender Faktor ist. Die Deadline ist definitiv der 28. Februar.

K2 Netzwerkverkabelung Teil 4

Die Kabel sind nun länger. Angeblich sollen wir nun die Dosen montieren.

So war das ebenfalls nicht abgesprochen! Wir können die Dosen gerne montieren, dauert dann nur 3 mal so lang.

Übrigens, der Architekt plant im K3 die Dosen ebenfalls über der Tür anzubringen.

K2 Netzwerkverkabelung Teil 3 [update]

Heute wurde mit der Verkabelung auf D6 begonnen. Material wurde eingekauft durch den Elektriker, ebenfalls die Dosen.

Die Dosen wurden über der Tür montiert. Nach einem Gespräch mit einem Arbeiter der Firma erteilte er mir die Auskunft, dass es die Anweisung des Architekten war.
Natürlich soll dies so nicht sein, doch ich denke, dass D6 nun gelitten hat.  Kabel ist nicht billig und aufgrund von Zeit wird man die Dose auch nirgendswo anders mehr hinsetzen.

Fakt ist, dass die restlichen Zimmer ihre Anschlussdose irgendwo in die Nähe der Heizung bekommen. Zumindest waren wir uns einig darüber.

Update:
Nach einigen Gesprächen mit Architekt, Elektriker und den lokal vorhandenen Arbeitern sieht es eher schlecht aus.
Alle tun so als wüssten diese von nichts, als hätte es nie Gespräche diesbezüglich gegeben. Was soll ich zu soetwas noch sagen?

Immerhin ist der Elektriker kompromissbereit und schaut sich morgen das ganze mal an. Evtl. gibt es noch Rettung in der Not.